14. Weissburgunderpreis 2015

Bild von links nach rechts:
Theresia Riedmaier, Herr Wegner (Sieger Publikumsverkostung), Herr Schroth (Sieger Fachjurysverkostung), Maren Schmitt, Friederike Klein, Torsten Blank, Peter Hieb, Michael Kast

„Schroth sorgt für Überraschung beim pfalzweiten Weißburgunderpreis in Ilbesheim

Der Weißburgunderpreis der Ilbesheimer Vereinigung Gast und Wein wurde in diesem Jahr zum 14. Mal durchgeführt. Während des Kalmitweinfestes konnte das interessierte Publikum am Samstag, 25. Juli 2015 von 18:00 bis 22:00 Uhr im Dorfmittelpunkt verkosten. 8 Finalisten standen in verdeckter Probe bereit, um
sich dem Votum der Verbraucher zu stellen.

Nachdem die Fachjury, schon am 16. Juli, die 8 Finalisten und ihren Gewinner ermittelten, fiel die Wahl beim Publikumspreis erst am Weinfestsams-tagabend. Trotz der kühlen Temperaturen kamen viele Freunde des Weißburgunders nach Ilbesheim. Rund 173 „Publikumswähler“ nahmen an der Verkostung teil. Die Wahl des Publikums schien schon bei der Verkostung unentschlossen. Jeder der acht Weine fand seine Freunde. Doch am Ende gab es mit 40 Stimmen einen klaren Sieger. Die Wahl fiel auf die Nummer 1 in der Probe. Das Weingut Wegner aus Bad Dürkheim gewann bei seiner ersten Teilnahme am Wettbewerb den Publikumspreis 2015.

Für eine Überraschung sorgte das Weingut Schroth aus Asselheim bei Grünstadt. Der Fachjuryspreis ging wie schon im Vorjahr wieder an Michael Schroth, einen Doppelschlag gab es noch nie! (Probe 4 bei der Publikumsverkostung)
Damit blieben für die weiteren 6 Finalisten nur die Teilnahmeurkunde, aber dies ist ein großartiger Erfolg, wenn man bedenkt, dass es diese 8 aus der eingereichten Zahl von 190 Weinen in die Finalrunde geschafft haben. Herzlichen Glückwunsch kann man diesen 6 Weingütern zu diesem Ergebnis nur mit auf den Weg geben.

Für die Teilnehmer am Publikumspreis die Auflösung welches Weingut sich hinter welcher Nummer verbarg:

Reihenfolge nach Verkostungsnummer
1: Weingut Wegner, Bad Dürkheim
2: Weingut Tina Pfaffmann, Frankweiler
3: Weingut Fritz Walter, Niederhorbach
4: Weingut Schroth, Asselheim
5: Weingut Lidy, Frankweiler
6: Weingut Martinshof, Steinfeld
7: Weingut Meyer, Heuchelheim-Klingen
8: Weingut Heiner Sauer, Böchingen

Zur Preisverleihung am Sonntag, 26 Juli 2015, 18:00 Uhr waren zahlreiche interessierte Weinfestbesucher gekommen, was wieder beweist welchen Stellenwert dieser Preis auch und gerade beim Verbraucher mittlerweile genießt.

Nach einer Begrüßung durch Michael Kast wurde durch die Vertreter der Politik, Theresia Riedmaier, Torsten Blank und Peter Hieb (Bürgermeister Ilbesheim), kurze Grußworte gesprochen. Die Weinhoheiten Friederike Klein, Weinprinzessin Landau-Land und Maren Schmitt, Weinprinzessin SÜW sprachen „weinige Grüße“ für die Anwesenden. Anschließend wurden die Urkunden an die 6 Finalisten überreicht. Die Landrätin Theresie Riedmaier und Friederike Klein überreichten den Fachjurypreis an das Weingut Schroth aus Asselheim.

Anschließend übergaben Torsten Blank, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Land, den Publikumspreis an das Stiftsweingut Wegner aus Bad Dürkheim.

Beide Weingüter erhielten die Wanderpokale, die vom Pfälzer Künstler Stefan Müller gestaltet wurden. Die aus Kalksteinen der Kleinen Kalmit gestalteten Skulpturen zeigen jeweils die Arbeit im Weinberg und im Weinkeller. Jedes Jahr wenn die Pokale am Kalmitfest zusammenkommen, bilden sie eine Einheit und zeigen, dass ein perfekter Wein nur unter Achtung der Natur und mit größtem Sachverstand in Weinberg und Keller entstehen kann. Ein Jahr lang werden die Kunstwerke bei den Gewinnerweingütern verbleiben und treffen wieder zusammen zum nächsten Weißburgunderpreis am Ilbesheimer Kalmitwingert 2016.

32 Teilnehmer der Endrunde

Nr. Weingut Ort Alkoholwert Qualitätsstufe Jahrgang Bemerkung
1 Schroth Grünstadt 13,3 QbA 2014 Asselheim
2 Tina Pfaffmann Frankweiler 13,11 QbA 2014 Exclusiv
3 Wegner Bad Dürkheim 12,57 QbA 2014  
4 Meyer Heuchelheim 13,57 QbA 2014 Herrenpfad
5 Martinshof Steinfeld 13,42 QbA 2014 Pfarrwingert
6 Fritz Walter Niederhorbach 13,25 QbA 2014  
7 Sauer Böchingen 13,9 QbA 2014 Münzberg
8 Lidy Frankweiler 13,32 QbA 2014 Kalkgrube
9 Wolf Birkweiler 13,36 QbA 2014 Terrassen
10 Meyer Heuchelheim 14,05 QbA 2014 Muschelkalk
11 BRN Duttweiler 12,61 QbA 2014 Duttweiler
12 Pinotimes Hochstadt 13,72 QbA 2014  
13 Kern Böchingen 13,73 QbA 2014 Holzfass
14 Wegner Bad Dürkheim 12,75 Kabinett 2014  
15 V.Ziegler/G.Meier Rhodt 13,24 Spätlese 2014  
16 Kuntz Impflingen 14,04 QbA 2014 Venusbuckel
17 Wolf Birkweiler 13,06 QbA 2014 Muschelkalk
18 Scherr Hainfeld 12,54 QbA 2014 Projekt
19 Kaiserberghof, Familie Kast Ilbesheim 13,93 QbA 2014 Loge
20 Möwes Rhodt 13,05 Spätlese 2014  
21 Hauck Maikammer 13,15 Spätlese 2014  
22 Brendel Pleisweiler 14,72 QbA 2014  
23 Porzelt Klingenmünster 13,24 QbA 2014 Muschelkalk
24 Arnold Heuchelheim 12,99 QbA 2014 No3
25 Graf Weyher 11,83 Kabinett 2014  
26 Heußler Rhodt 12,6 QbA 2014  
27 Schweder Hochstadt 13,02 QbA 2014  
28 Gies-Düppel Birkweiler 14,31 QbA 2014 Mandelberg
29 Ulrich Pleisweiler 11,89 Classic 2014  
30 Rothmeier Mörlheim 12,08 QbA 2014  
31 Vier Jahreszeiten Bad Dürkheim 13,49 Spätlese 2013  
32 Jülg Schweigen 12,77 QbA 2014 Kalkmergel